Webfonts (Schriften) mieten

Written by Ronny. Posted in Internet & Design

Mit den neuen Webfonts-Diensten können Webdesigner aufatmen: Endlich kann man Printmedien und die Internetpräsens völlig gleich gestalten. Die Schriftbilder können nun von allen Browsern gleich dargestellt werden. Eine neue Technik machts möglich. Da die meisten sogenannten “echten” Schriften in erster Linie für die Online-Präsenz gebraucht werden, ist die günstigste Variante sich Webfonts zu mieten.

Hierfür kann man beispielsweise beim Webfonts-Service von Monotype Imaging drei verschiedene Abonnement-Modelle buchen. In der ersten Version kann man kostenlos über 3000 Fonts verfügen und zwar bei bis zu 25.000 Seitenaufrufen pro Monat. In der Standard-Version hat man 8.000 Fonts zur Verfügung und zwar für 10 US-Dollar pro Monat für bis zu 250.000 Seitenaufrufe. In der dritten Version, der Professionell-Stufe für 100 US-Dollars und 2.500.000 Seitenaufrufe hat man zusätzlich die Möglichkeit, 50 neue Fonts pro Monat herunterzuladen.

Die Schriften werden einfach mit einem CSS-Befehl, einem Javascript Code oder einem Link zu einer CSS-Datei eingebaut. Im Vergleich zum Webfonts Kaufen ergeben sich diverse Vorteile: Das Angebot wird laufend aktualisiert, Schriften können getestet werden, man zahlt nur für die verwendeten Schriften und nur für den Zeitraum der Nutzung und das System ist flexibel erweiterbar.

So macht Webdesign Spaß und der Kunde freut sich seine individuellen Schriften auf Werbebriefen, Flyern und Infobriefen nun auch auf der eigenen Website wiederzufinden und zwar kopiergeschützt!

Social-Network Marketing mit Youtube Videos

Written by Ronny. Posted in Internet & Design

Eben war Sandra mit Elise auf einen Kaffee in der Bar. Sie hatte diese schicke Tasche, die ich noch nie gesehen hatte, bei sich und Sandra fragte sich die ganze Zeit, wo sie die wohl her hat. Als Sandra dann endlich danach fragte, bekam sie zur Antwort: „Die habe ich auf Youtube gesehen.“

Youtube, klar kennt man, aber wie kommt man da an so eine Tasche? Elise meinte, das war ein witziges Video, weil sie eigentlich nach Tipps für einen Wochenendtrip gesucht hatte und da war diese Frau mit der schicken Tasche am Arm und als sie nach dem Lippenstift in der Tasche kramte, kam der Hinweis auf die Website des Händlers, im Futter der Tasche, zum Vorschein. „Wow“, dachte Sandra, diesen Shop sehe ich mir auch gleich an, wenn ich zuhause bin.

Eine Geschichte aus dem Alltag, aber ein hervorragendes Beispiel für Social Marketing auf Youtube. So werden Zielgruppen erreicht, die man sonst nur schwer von ihrem gängigen Schema, beispielsweise beim Kaufen eines Produktes, abbringen kann. Social Marketing ist, wenn es richtig gemacht wird, wie ein Lauffeuer, das sich schnell über die User ausbreitet. Der eine twitterts dem anderen. Bei Facebook wird darüber kommuniziert oder aber man erzählt es sich im Freundes- und Bekanntenkreis.

Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschine im Netz und die bewegten Bilder schaffen mehr, als es eine Website vermag. Zudem erhält das Unternehmen, das Social Marketing einsetzt, so ein Feedback, das die wahre Kundenmeinung widerspiegelt. Da wird nichts geschönt, da wird nichts ausgelassen, es gibt Lob und Schelte. Aber mit Kritik richtig umzugehen, kann langfristig die bessere Lösung sein, als Kritik zu ignorieren.

Mit Werbung im klassischen Sinne hat Social Marketing nicht viel gemein. Über ein witzig gemachtes Video, das nicht gleich mit der Tür ins Haus fällt, sondern die Werbebotschaft geschickt und dezent einbaut, lässt sich die Zielgruppe deutlich erhöhen. Gepaart mit geschickten Suchwörtern, die auf die Zielgruppe passen, ist mehr zu gewinnen, als mit Werbespots im Fernsehen oder im Radio. Das ist out.

Empfehlungen von zufriedenen Kunden an Freunde, Verwandte und Bekannte sind hingegen Gold wert. Dabei ist es im Vorfeld auch wichtig, sich mit dem Suchverhalten der Zielgruppe im Internet zu beschäftigen. Freizeitaktivitäten, Sport oder Hobbies sind ein guter Anhaltspunkt. Aber auch ein bisschen Provokation kann nicht schaden, wenn man sich das als Unternehmen leisten kann. Themen, die bewegen, können hier zum Anlass genommen werden, um die Aufmerksamkeit über ein Youtube Video zu wecken.

Auch Guerilla Marketing setzt auf die sozialen Netzwerke. Den Menschen Videos zu präsentieren, die erst einmal keinen Bezug zum eigentlichen Produkt oder der Dienstleistung haben, sondern einen großen Unterhaltungswert aufweisen, ist deutlich reizvoller. Ein Hinweis auf die URL, geschickt eingebaut in die Story rundherum, prägt sich tausendmal besser ein, als die permanente, langweilige Wiederholung der Werbebotschaft mit ein bisschen Film im Hintergrund.

Eventuelle spätere Kunden können so automatisch auf eine interessante Website aufmerksam gemacht werden, wie unser Video zeigt.

Coole Social Media Icons und Buttons

Written by Ronny. Posted in Internet & Design

Social Media ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil des Internetmarketings. Mit ansprechenden und ausgefallenen Social Media Icons und Buttons bieten Sie ihren Lesern eine einfache Möglichkeit, die Inhalte Ihrer Website über Social Media Dienste wie Twitter, Facebook oder Delicious zu teilen. Hier finden Sie Links zu kostenlosen Social Media Icon-Sets. Eine Downloadmöglichkeit finden Sie auf den jeweiligen Seiten.

Page Peel Social Media Iconset


Page Peel Social Media Iconset 2


Web 2.0 Social Media Icons


Woven Fabric Social Media Icon Set


Grunge Peeling Stickers Social Media Icons


Extreme Grunge Garments Icons


Vintage Stamp Social Media Icon Pack


Old Bottle Crowns Icon Set

Autor bzw. Texter für Internetplattformen werden

Written by Ronny. Posted in Internet & Design

Autor für Internetplattformen werden und damit flexibel Geld verdienen.

„Werden Sie Autor“ – so können Sie bei verschiedenen Plattformen im Internet als Einladungsvermerk lesen. Wenn Sie gerne schreiben, Zeit übrig haben, praktisches Know-how besitzen und diese Erfahrung gerne Ihren Mitmenschen im Internet weitergeben wollen, können Sie sich als Hobbyautor engagieren, ein Profil anlegen und nebenbei als Hobby zusätzlich Geld verdienen.

Natürlich verlangt jede Plattform eine kurze Eingabe eines Profils. Doch zuvor muss in der Regel mindestens ein Probetext nach bestimmter Themenauswahl und Länge zur Beurteilung an den Plattformbetreiber gesandt werden. Nach deren Beurteilung werden Sie je nach Qualität nach „Sternen-Anforderung“ eingestuft und können nach Freischaltung mit dem Schreiben beginnen.

Die Themenwahl wird sehr unterschiedlich gehandhabt. So habe ich als Autor beispielsweise die Themenbereiche „Weiterbildung, Beruf, Lernen und Steuern und die dazugehörigen Unterrubriken“ erhalten. Sie haben bei der Anmeldung bereits bestimmte Angaben zu Ihren Lieblingsthemen und Ihren Fachkenntnissen gewählt bzw. angegeben und wurden auch im Hinblick auf diese Eingaben dementspechend ausgewählt.

Natürlich gibt es auch Anbieter, die von der Themenvielfalt keine Einschränkungen machen. Hier können von Gesundheitsthemen mit bis zu Technik und Auto ausgewählt und Artikel geschrieben werden. So finden Sie auch ganz sicher Themen, in denen Sie sich besonders gut auskennen und dementsprechend gute Artikel bzw. Anleitungen verfassen können. Es sollten stets praktische Anleitungen geschrieben werden, die tatsächlich für den Laien nachvollziehbar sind und somit eine wertvolle Hilfe im täglichen Alltag bedeuten.

Was die Bezahlung der Texte anbelangt, kommt es zunächst auf die Einstufung darauf an und anschließend auf die Bewertungen sowohl vom Plattformanbieter als auch vom Kunden, der die zu bearbeiteten Themen in die entsprechenden Rubriken eingestellt hat. Abgerechnet wird meist nach Anzahl der geschriebenen Wörter zuzüglich der eingestellten Fotos. Was also wichtig ist um erfolgreich als Auto im Internet bekannt zu werden: Sie sollten ein Schreibtalent besitzen, perfekte deutsche Rechtschreibkenntnisse besitzen sowie korrekte und hilfreiche Inhalte verfassen können.

Fordern Sie also ganz unverbindlich Vertragsunterlagen der entsprechenden Plattformbesitzer, die Sie bei entsprechender Suchbegriffseingabe im Internet finden, an und warten Sie auf eine positive Nachricht. Der Vorteil des kreativen Schreibens liegt vor allem in der freien Zeiteinteilung, der fest vereinbarten Vergütung vor Auftragsannahme, eine garantierte, seriöse Abrechnung und pünktliche Bezahlung.

Ebay – Tipps zur Gestaltung von Auktionen

Written by Ronny. Posted in Internet & Design

Auf Ebay tummeln sich immer mehr gewerbliche Anbieter und lassen durch Ihr professionelles Auftreten den Privatverkäufern oder Kleinunternehmern kaum noch eine Chance. Davon sollten Sie sich jedoch nicht beeindrucken lassen, sondern dafür sorgen, dass auch Ihre Auktionen einen hohen Wiedererkennungswert bekommen. Bei der beinahe unüberschaubaren Menge an Ebay-Auktionen stolpern die Käufer förmlich von einem Artikel zum nächsten, versuchen Sie deshalb Ihre Auktionen so zu gestalten, dass diese Käufer genau bei Ihnen hängen bleiben.

Heben Sie sich positiv von der Masse der Auktionen ab, aber nicht zu plump, sondern mit Stil. Das schafft Vertrauen und Ihre Angebote können Ihnen von zufriedenen Käufern sofort wieder zugeordnet werden. Dafür müssen Sie kein Designer oder Programmierer sein, sondern können Ihren Auktionen schon mit einfachen Mitteln mehr Charakter und Individualität verleihen. Mit den folgenden Tipps, schaffen Sie das auch ohne professionelle Hilfe.

Logo & Grafiken
Das Auge isst natürlich mit, deshalb sollten Sie Ihren Auktionen auch ein einheitliches Aussehen verleihen. Was einem als erstes ins Auge springen sollte, ist Ihr Logo. Das müssen Sie keineswegs teuer designen lassen oder perfekt gestalten, die Hauptsache ist, dass Sie eins haben. Das kann ein Bild sein, der Name Ihres Ebay-Shops oder auch beides vermischt. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Halten sie das Logo aber möglichst einfach, so dass es sich gut einprägen lässt.

Eine Auktion, die grafisch ein wenig gestaltet ist betrachtet man lieber, länger und auch genauer. Deshalb sollten Sie Ihre Angebote ein wenig schmücken. Das können ein paar Linien und Formen sein oder auch passende Bilder. Wichtig ist nur, dass sie Ihre Auktion nicht überladen. Weniger ist manchmal mehr. Das gilt auch für die Farben. Spielen Sie ruhig mit Kontrasten oder Harmonien, aber tun Sie sich selbst und Ihren Käufern den Gefallen und verzichten auf ein knallbuntes Stückwerk. Achten Sie lieber auf ein dezentes, rundes Erscheinungsbild, das den Artikel untermalt und nicht erschlägt.

Text
Führen Sie alle Informationen, die der Käufer benötigt sorgfältig auf. Dazu gehören Größen, Farben, technische Details, Versandkosten, Rückgabebedingungen, usw. Ist Ihr Artikel nämlich nicht derart außergewöhnlich, dass er nur bei Ihnen gekauft werden kann, wird der potentielle Bieter aufgrund von fehlenden Informationen einfach zum nächsten Ebay-Verkäufer springen. Halten Sie die Informationen, die zusammen gehören auch optisch zusammen und achten auf ein ausgewogenes Verhältnis von Bild und Text.

Nutzen Sie Absätze großzügig und schreiben Sie auf keinen Fall alles in einem Fließtext zusammen. Das wirkt wie ein einziger Buchstabenmatsch. Ein sauber gegliederter Text wird auch gelesen. Nehmen Sie sich daher einen Moment Zeit und entscheiden sich für eine passende Schriftart. Auch diese muss nicht perfekt ausgewählt sein, nur bleiben Sie bei einer und würfeln Sie keine Schriften durcheinander. Achten Sie bei der Schriftgröße auf eine gute Lesbarkeit.

Überschriften dürfen natürlich ein bisschen größer oder auch fett geschrieben sein, aber vermeiden Sie unbedingt riesige und winzige Schriftgrößen, denn auch das „Kleingedruckte“ muss gut lesbar sein.

Fazit
Mit diesen wenigen, einfachen Tipps schaffen Sie sich eine solide Basis für Ihre Auktionen, die sich vom Einheitsbrei abheben sollen. Und auch wenn Sie nicht viel Zeit haben, geben Sie sich bei der ersten Auktion richtig Mühe und benutzen diese einfach als Vorlage. Auf diese Weise haben sie nur ein Mal wirklich mehr Arbeit, aber dafür ein dauerhaft besseres Ergebnis.

Social


Facebook

Anfragen

Cryo-Webdesign
Inh.: Ronny Schmidt
Mobil: +49 (0171) 1798352

zur Anfrage